• Esha

OMG PMS WTF Hormonschwankungen

Einfache Asana Übungen und Ernährungstipps, um über die monatliche emotionale Weltuntergangsstimmung hinwegzukommen.

Ja klar hilft es, sich Bilder von Welpen anzuschauen. Dies ist aber nur eine kurzlebige Medizin, wenn man versucht die monatlichen PMS Beschwerden zu bekämpfen. Hier findest du ganz einfache Asanas, welche dich entspannen und dein Gemütszustand ein wenig aufhellen.

Was ist PMS überhaupt

Bereits Hippokrates versuchte diesen elenden Zustand der Frau vor der Periode zu beschreiben aber die genauen Ursachen des prämenstruellen Syndroms sind bisher nicht geklärt. Vor allem, leidet jede Frau unterschiedlich an den Symptomen.

Bei mir tretet meist 3 Tage vor der Monatsblutung eine sehr schlechte Stimmung auf und extreme Müdigkeit. Oftmals ist es mir gar nicht erst möglich aus dem Bett zu kriechen.

Bei den meisten Frauen treten die Symptome 4 bis 14 Tage vor der Menstruation auf, nämlich nur in der zweiten Zyklushälfte mit der Gelbkörperreifung (zwischen Eisprung und Einsetzen der Regelblutung).


In der zweiten Zyklushälfte wird das Hormon Progesteron produziert, während gleichzeitig die Östrogenausschüttung abfällt. Damit einhergehend steigt die Neigung zum PMS. Es wird mehr Wasser im Gewebe eingelagert, was schmerzhafte Schwellungen an Brüsten, Händen und Füßen auslösen kann.

Die Stimmungsschwankungen sind jedoch nicht alleinige Folge der leichten bis starken Schmerzen, so dass in der Psychiatrie auch von einer Lutealphasen-Dysphorie (englisch: late luteal phase dysphoric disorder) gesprochen wird. Bestimmte Lebensweisen können die Beschwerden des PMS oder PMDS allerdings positiv oder negativ beeinflussen.

Was bei mir Ernährungstechnisch half, ganz einfach (oder nicht): KEIN KOFFEIN. Normalerweise trinke ich 2-3 Tassen Kaffee pro Tag. Als ich aber während meinem 3-monatigen Aufenthalt im indischen Ashram komplett auf Koffein verzichtete, verschwanden die Symptome komplett. Klar spielen da noch weitere Faktoren mit, wie gesundes Essen und tägliche Asana Praxis, aber es wurde bereits in Studien erwiesen, mit weniger Koffein, weniger PMS (mehr Info hier). Auch heisst es in manchen Gesundheitsblogs zusätzlich auf Salz, Zucker und Rauchen so gut als möglich zu verzichten und viel Sport zu treiben. Dies gilt aber normalerweise zu einem normalen gesunden Lebensstil dazu. Deswegen findest du hier unten bestimmte Asanas die dich entspannen und schmerzen lindern sowie Gemütszustände erhellen sollen.

Asanaübungen

Balasana, Kindesstellung oder Child`s Pose

Der Ballast fällt ab, Stress wird abgebaut, der Körper kommt zur Ruhe. Die Asana hilft auch bei Müdigkeit, Schwindel und Kopfschmerzen; Rücken und Unterbauch werden gelockert, Verspannungen gelöst.


Bhujangasana, Kobra Pose


Sich auf den Bauch legen, schultern zurück ziehen und mit der kraft des unteren Rückens sich hochziehen. Die Hände neben der Brust, die kraft der Arme so wenig wie möglich benutzen um sich hoch zu ziehen.

Die Kobra hilft ideal gegen Müdigkeit und Traurigkeit. Die Asana öffnet das Herz und sorgt somit für emotionale Stärke. Gleichzeitig mit dem Druck auf den Unterleib löst es Spannungen und Krämpfe.

Dhanurasana, der Bogen


Ein sehr intensiver Backbend aber auch sehr effizient. Auch hier wird das Herz geöffnet und wirkt entspannend.

Es wird ein leichter Druck und Stretch im Unterleib ausgeübt und somit Unterleibsschmerzen und Spannungen gelöst.

Gleichzeitig durch den starken Bogen im Rücken werden Rückenschmerzen gelindert.

Ein wahres Allzweckmittel gegen PMS Beschwerden.

Alternativ kann auch auf dem Rücken liegend ein Block oder ein Kissen unter den unteren Rücken gelegt werden und die Beine gestreckt oder angewinkelt werden.

Paschimottanasana, Sitzende Vorwärtsbeuge, Forward bend

Bei den meisten Yogis sieht die Vorwärtsbeuge natürlich nicht so gekonnt aus, muss auch nicht, Wirkungsvoll ist die Asana so oder so. Damit der Rücken schön gestreckt wird kann man den Rücken rund lassen. Entspannend wirkt diese Asana auf das Nervensystem, da Hauptzentrale im Rückenmark zu finden ist. Neben Fettabbau am Bauch, wirkt sich der Druck auf den unteren Abdomen positiv auf die Blutzirkulation am unteren Bauch wo sich die Gebärmutter befindet.

Ardha Matsyendrasana, Drehsitz, Half lord of the fish pose

Auf die Herkunft des Namen half lord of the fish pose möchte ich hier nicht eingehen, da dies die Grösse des Blogs sprengen würde.

Eine eher schwierige Asana welche aber sehr entspannend auf den ganzen Rücken wirkt.

Auch hier wird die Blutzirkulation auf die Gebärmutter gefördert und wirkt somit schmerzlindernd.

Alternativ kann man diese Asana im liegen machen, einfach ein Knie anziehen und übers andere Bein auf die Seite drehen.

Supta Baddha Konasana, gebundener Winkel, liegend


Eines meiner absoluten Lieblingsasanas. Falls es in den Hüften spannt, können die Knie auf Blöcke gelegt werden.

In der Hüftregion speichern wir oftmals unsere Emotionen ab und wenn wir diese Spannung lösen können wir die Weltuntergangsstimmung bei PMS ein wenig lindern. Wichtig ist bei dieser Übung tief zu atmen und sich auf das auf und ab bewegens des Bauches zu konzentrieren. Auch wirkt sich die Asana positiv auf die Stimmung, das Sexleben und die Verdauung.

Pranayama Nummer 4, Yogendra

Shri Yogendraji entwickelte mit seinem Yogendra Rhythm ein Wundermittel gegen alle möglichen körperlichen und geistigen Beschwerden.

Pranayama Nummer 4 ist am wirksamsten liegend auf dem Boden, Beine angewinkelt, Knie zusammen. Eine Hand auf den Bauch gelegt und die andere neben den Körper gelegt. Es wird in den Bauch gleichmässig ein und ausgeatmet. Idealerweise 4:4 oder 5:5. Bei dieser Asana schlafe ich meist direkt wie ein Baby ein. Wunderbar auch wenn man sich bei einer Party mal überfrisst. Wichtig ist das man sich auf das auf und ab des Abdomens konzentriert. Wirkt sehr entspannend und Gemütsaufhellend. Auch sehr gut für schwangere Frauen geeignet.

Ernährungstipps aus dem Ayurveda ( https://www.fuckluckygohappy.de/was-tun-bei-pms-ayurveda/ )

Vata Dosha

Falls du dich ängstlich, still und sehr "self conscious" fühlst, du bist aufgebläht und hast so null Fokus dann ist wahrscheinlich das Vata Dosha aktiv bei dir.

Ernähr dich mit süssen, warmen und erdenden Speisen wie Kartoffel,n, Rote Beete oder Karrotten.

Pitta Dosha

Du bist ungeduldig, sehr reizbar und du hast das Gefühl die ganze Welt ist gegen dich dann ist wahrscheinlich das Pitta Dosha dominant.

Pitta People umbedingt auf Alkohol, Kaffee und ein Übermaß an Salz und Zucker verzichten, vorallem in der zweiten Zyklushälfte. Frische, grüne Kräuter und grünes Gemüse, gewürzarm zubereitet, können dein Pitta ausgleichen.


Kapha Dosha

Du kommst nicht aus dem Bett bist müde und traurig und willst nur noch Schokolade essen. Du hast Wasserablagerungen an Brüsten und Beinen und dir gehts so richtig elendig. Dann musst du versuchen dein Kapha auszugleichen.

Iss leichte Suppen und grünes, gekochtes Gemüse sowie Brennessel, Kurkuma, Pfeffer.

Meiner Meinung nach sollst du auch diese Tage nutzen, um dich so richtig zu entspannen und einmal durch zu atmen. Dein Körper durchläuft einen wunderschönen Reinigunsprozess und braucht viel Entspannung und Liebe. Deswegen, verwöhn dich, entspann dich und falls dann auch eine Tafel Schokolade oder Zwei vernichtet werden soll, dann mach das ohne schlechtes Gewissen.

Nach Eckart Tolle in seinem Buch New Earth können diese Tage der erhöhten emotionalen Energie sehr intensiv auf dem spirituellen Pfad wirken, da diese Energien sehr positiv genutzt werden können. Ich versuch mich jetzt mal mehr auf meine Meditationspraxis an diesen Tagen zu konzentrieren.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen